Ergotherapie

„…Das Wort „Ergo“ kommt von dem griechischen „to ergon“, was übersetzt etwa „das Werk“ oder „sinnvolles Tun“ bedeutet. Damit ist der Begriff Ergotherapie gut umrissen, denn Ergotherapeuten und -therapeutinnen setzen in ihrer Tätigkeit das Konzept um, dass aktiv sein sich positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirkt…“(BED ev.)

Daher ist innerhalb der Ergotherapie in dieser Praxis ein großer Arbeitsschwerpunkt das Erarbeiten verloren gegangener Fertigkeiten und Fähigkeiten. Unter meiner Anleitung wird die Behandlung im größtmöglichen selbständigen Rahmen gestaltet. Je nach Fähigkeiten und Neigungen eines jeden Klienten wird der Behandlungsrahmen gemeinsam festgelegt und die aufgestellten Ziele Schritt für Schritt anvisiert.
Weiterhin gehört zu unserer gemeinsamen Arbeit auch immer die Angehörigenarbeit. Oftmals stehen pflegende Angehörige unter großem Druck und benötigen Erklärungen und ein offenes Ohr des Therapeuten.

Ergotherapie im Medeo Vita:

  • Ressourcen orientiertes Arbeiten
  • Respekt und Empathie dem Klienten und dessen Angehörigen gegenüber
  • fachliche Qualifikation und Einfühlungsvermögen

Meine Arbeitsschwerpunkte liegen seit nunmehr 21 Jahren in der Arbeit mit erwachsenen Patienten in den Fachbereichen:

  • Neurologie
  • Orthopädie, Chirurgie, Traumatologie, Rheumatologie
  • Psychiatrie

Fortgebildet bin ich unter anderem in:

  • Bobath-Therapie
  • integraler Traumatherapie
  • Skillstraining
  • Sturzprophylaxe
  • Hilfsmittelversorgung