Chinesische Medizin

Als Heilpraktikerin biete ich – Beate Kühl – Ihnen die Chinesische Medizin an.
Meine Begeisterung für Traditionelle Chinesische Medizin hält seit Jahren an. Eine solch komplexe Therapiemethode, die seit über 2000 Jahren entwickelt und seitdem immer wieder erweitert wurde, ist faszinierend.

Die Chinesische Medizin wirkt anders als die Schulmedizin, sie ist eine Alternativ- oder Komplementärmedizin.

Diese zwei Systeme können gut miteinander verknüpft werden. Ich vertraue darauf, dass sich mehrere tausend Jahre Erfahrung nicht von hundert Jahren Schulmedizin ersetzen lassen, sondern das beide in gegenseitiger Ergänzung miteingesetzt werden.

Grundtheorie

Mensch, Erde und Universum sind eine Einheit.

Die Chinesische Medizin beschreibt das ganze „Sein“ mit einem dynamischen Zusammenspiel vonYin und Yang. Eine Harmonie von Yin und Yang muss auch im Körper sein, damit er gesund bleibt. Bei Disharmonien wird er krank.

Wer kennt sie nicht, die Monade, das Symbol für Yin und Yang. Was beim Blossen hinsehen sichtbar wird, ist ein perfekter Kreis, gebildet aus zwei „Fischen“. Der schwarze Fisch symbolisiert Yin und der weisse Fisch das Yin. Wo Yin am größten ist, ist Yang am wachsen und umgekehrt.

Gibt es einen Unterschied zwischen der Chinesischen Medizin und der traditionellen Chinesischen Medizin?
Das ursprüngliches Verbreitungsgebiet umfaßt den ostasiatischen Raum Vietnam, Korea und Japan und China.

Der Begriff Zhongyi ist sowohl mit Chinesischer Medizin als auch mit Traditioneller Chinesischer Medizin – TCM – zu übersetzen. In China ist TCM eher unüblich , weil ein chinesischen Ausdruck das Wort „traditionell“ fehlt. In Europa werden beide Bezeichnung benutzt und beinhalten das gleiche.

Kurz möchte ich Ihnen ein Eindruck geben , was bei der Akupunkturbehandlung auf Sie zukommt: Sie besteht aus der Anamnese- Erstgepräch, der Zungendiagnostik und der Pulsdiagnose.

Hier erzählen Sie mir ihre Problematik und ich werde etliche Fragen stellen zur Findung der Chinesischen Diagnose. Sie können sicher sein, das ich mein ganzes therapeutisches Wissen bei Ihnen einsetzen werde.

ist ein wichtiger Bestandteil in der Diagnosenstellung. An der Zunge kann ich wertvolle Hinweise über ihren Körper erhalten. Ich schaue bei der Zunge auf Farbe, Größe , Belag und Risse. Das alles sind Zeichen, die auf ihre Konstitution hinweisen können oder auch als krankmachender Faktor anzusehen ist.
Alles dient zur Findung der Chinesischen Diagnose.

Für die Pulsdiagnostik , die an sechs Taststellen am Handgelenk ertastet werden, geht es um Pulsschläge und die Qualität des Pulses. Hier zeigen sich die Störungen im Organismus und geben Auskunft über den Spannungszustand im Körper, aber auch über Kraft und Konstitution. Die Pulsdiagnose ergänzt die Befragung auf konkrete Art und Weise.

Alles zusammen wird in ein Ganzes gebracht und ergibt die Chinesische Diagnose. Dies ist notwendig, weil ich daraus die Akupunkturpunkte für ihre Behandlung zusammenstelle.

Wie sieht es mit den Kosten aus?
Akupunktur ist eine Privatleistung. Die Erstanamnese kostet 80€, die weiteren Akupunktursitzungen jeweils 40€.

Wieviel Akupunktursitzungen werde isch benötigen?
Normal sind 10 Sitzungen, bei chronischen Beschwerden rate ich zu Wiederholungen.nach drei Monaten.